Region Manhartsberg

Die Region Manhartsberg an der Grenze zwischen Wald- und Weinviertel ist ein Jahrhunderte altes Siedlungsgebiet mit Naturschönheiten, fruchtbaren Landschaften, einer guten Infrastruktur und hoher Lebensqualität.

grafische Benutzeroberfläche, Text
In den sieben Gemeinden auf dem Rücken des Manhartsberges (537 m), der das Tor zum Waldviertel bildet, leben rund 11.200 Menschen auf 240 km2. Als einer der wenigen Kleinregionen in Niederösterreich erstreckt sich die Region Manhartsberg über zwei Bezirke, nämlich Horn und Hollabrunn. Die Franz-Josefs-Bahn mit Bahnhöfen in Eggenburg, Sigmundsherberg und Limberg (Stadtgemeinde Maissau) ist eine der Verkehrsadern der Region.

Eine reiche Historie sorgt dafür, dass man in jeder Gemeinde der Region kunsthistorischen Schätzen sowie geologischen,
prähistorischen und völkerkundlichen Besonderheiten begegnet.

Aktuelles über die Region Manhartsberg auf der Facebookseite.

Hier finden Sie die aktuellen Regionszeitungen.

Im November 2021 fand eine Online-Befragung in der Region Manhartsberg zum Thema "Familienfreundliche Region Manhartsberg" statt. Die Auswertungsergebnisse finden Sie hier.

DIE GEMEINDEN

Marktgemeinde Burgschleinitz-Kühnring

Gemeindeplatz 1,
3730 Burgschleinitz
T 02984 2653, F 02984 2653-15
gemeinde@burgschleinitz-kuehnring.at
www.burgschleinitz-kuehnring.at

ein Schild vor einem Schloss

Stadtgemeinde Eggenburg

Kremserstraße 3
A- 3730 Eggenburg
T 02984 3501, F 02984 3501 26
stadtgemeinde@eggenburg.gv.at
www.eggenburg.at

eine Nahaufnahme eines Baumes

Stadtgemeinde Maissau

Franz Gilly Gasse 7,
3712 Maissau
T 02958 822 71-0, F 02958 822 71-5
gemeinde@maissau.at
www.maissau.at

Kalender

Gemeinde Meiseldorf

3744 Klein-Meiseldorf Nr. 115
T 02983 2319, F 02983 2319-21
gemeinde@meiseldorf.gv.at
www.meiseldorf.gv.at

ein Schild an der Seite eines Flusses

Marktgemeinde Röschitz

Hauptplatz 1, 3743 Röschitz
T 02984 2701, F 02984 2701-4
gemeinde@roeschitz.at
www.roeschitz.at

eine Gruppe bunter Blumen auf einem Feld


Marktgemeinde Sigmundsherberg

Hauptstraße 50, 3751 Sigmundsherberg
T 02983 2203, F 02983 2203-4
marktgemeinde@sigmundsherberg.gv.at
www.sigmundsherberg.gv.at

ein Grasfeld

Marktgemeinde Straning-Grafenberg

3722 Straning 114
T 02984 7273, F 02984 7273-4
sekretariat@straning-grafenberg.at
www.straning-grafenberg.at

ein Vogel, der über ein Feld fliegt


WEIN I STEIN I ZEIT

Die Themen Wein, Stein und Zeit ziehen sich durch die gesamte Region Manhartsberg. Sie gehören seit Jahren zumtouristischen Leitbild und zum Alltags der Menschen, die hier leben. 


Wein

eine große grüne Wiese mit Bäumen im Hintergrund

Sand, Löß, Lehm, Urgestein, kühle Nächte, warme Tage und eine Jahrhunderte alte Tradition – das ist die Mischung, die aus den Weinen der Region etwas Besonderes macht. Top-Winzer in den traditionellen Weinorten Röschitz, Stoitzendorf, Straning und Maissau bringen jedes Jahr hochkarätige Weinauszeichnungen in die Region. Die Kellergassen der Weingemeinden sind weit über die Grenzen der Region bekannt – ebenso der Höhepunkt des Weinjahres, das Röschitzer Winzerfest, das jährlich zum Sommerausklang tausende Gäste anzieht.

Stein

ein altes Steingebäude

In der Region haben Steine eine besondere Bedeutung. Am eindrucksvollsten ist wohl das Amethyst-Vorkommen, das sich quer durch die Region zieht und in der Maissauer Amethyst-Welt an der Horner Bundesstraße eindrucksvoll dokumentiert wird.

Auf Schritt und Tritt trifft man in der Region auf den „weißen Stein“. Der Zogelsdorfer (Kalk-)Sandstein wird seit rund 3.000 Jahren verwendet und ist einer der bedeutendsten Naturwerksteine Österreichs. Davon zeugen die zahllosen Baudenkmäler etwa auf der Wiener Ringstraße, in Schloß Schönbrunn und der Wiener Hofburg.

Interessantes und Wertvolles zum Thema Stein gibt es im ältesten Museum Niederösterreichs in Eggenburg: Das Krahuletz-Museum zeigt einzigartige Originale aus einer Milliarde Jahre Erdgeschichte.

Zeit

eine Gruppe von Menschen, die vor einem Gebäude sitzen

Die Region Manhartsberg ist ein guter Ort für Zeitreisen – sei es beim größten Mittelalterfest, das jährlich die gesamte Stadt Eggenburg für drei Tage in einen bunten mittelalterlichen Marktplatz verwandelt und an die 30.000 Besucher*innen anzieht. Oder in den Museen der Region – wie etwa in Sigmundsherberg dem Kraftfahrzeug-Museum, dem Waldviertler Eisenbahnmuseum und Motorrad-Museum.


FAMILIENFREUNDLICHE REGION

eine Gruppe von Menschen, die auf einem grasbewachsenen Feld stehen

Gemeinsamer Auftritt der „Familienfreundliche Gemeinde“-Beauftragten im Eggenburger Generationenpark: GR Heike Vogler-Pohl (Straning-Grafenberg), die scheidende
(Babypause) Audit-Beauftragte von Meiseldorf GR Isabella Nowak-Buhl, die an ihren Nachfolger GR Ralf Wolk übergibt, GR Christa Fleschitz (Maissau), Audit-Regionskoordinatorin
Natascha Mang (Sigmundsherberg), GR Julia Dunkl (Röschitz), Regionsobmann Bgm. Franz Göd, GR Margit Koch (in Vertretung von GR Jasna Pajic, Eggenburg),
GR Irene Nießl (Burgschleinitz-Kühnring)

Die Region Manhartsberg ist eine Region der Familien: Die Infrastruktur reicht von Betreuungsangeboten ab dem Kleinstkindalter in jeder Gemeinde bis zu aktiven Seniorenvereinen. Im Herzen der Region ist Eggenburg der Sitz des größten Elternkindzentrums (ElKiZ) in Niederösterreich. 2021 wurden die Grundsteine für die Entstehung eines Generationenzentrums Manhartsberg gelegt, das Betreuungs- und Bildungsangebote, Workshops, Vorträge, etc. für unterschiedliche Altersschichten bündelt.

2021 wurde der Zertifizierungsprozess für die Auszeichnung zur „Familienfreundliche Region“ gestartet. Die Voraus-setzungen für dieses staatliche Gütesiegel erfüllen in NÖ gerade einmal eine Handvoll der insgesamt 63 Kleinregionen. Für die Zertifizierung ist zunächst notwendig, dass jede Mitgliedsgemeinde einzeln für sich die Auszeichnung „Familienfreundliche Gemeinde“ erwirbt. Die Audit-Prozesse wurden 2020 in allen Gemeinden begonnen.

Die Marktgemeinde Sigmundsherberg hat sich bereits zum zweiten Mal als „Familienfreundliche Gemeinde“ zertifiziert und übernimmt die Koordinierungsfunktion für den anspruchsvollen Audit-Prozess, der letztendlich für die Region Manhartsberg zum staatlichen Gütezeichen der „Familienfreundlichen Region“ führen soll.


VERWALTUNG

eine Gruppe von Personen, die für ein Foto posieren

Seit 2005 ist die Region Manhartsberg als Verein organisiert. Als niederösterreichische „Kleinregion“ wird sie bei der interkommunalen Zusammenarbeit vom Land Niederösterreich fachlich (durch die NÖ.Regional) und finanziell unterstützt.